Überspringen zu Hauptinhalt

Google Fonts: Neue Abmahnwelle wegen DSGVO-Verstößen

Sie suchen nach :

Google Fonts: Neue Abmahnwelle wegen DSGVO-Verstößen

Wegen angeblicher DSGVO-Verstöße werden aktuell wieder tausende Webseiten-Betreiber abgemahnt. Schon im Sommer hatte es eine solche Welle gegeben, da zahlreiche Seiten Schriftarten von Google einbinden. In vielen Fällen sind die Forderungen allerdings unberechtigt.

Die in Massen versendeten Schreiben werfen den Administratoren vor, gegen die DSGVO zu verstoßen. Sobald auf einer Webseite Google Fonts zum Einsatz kommen, lädt der Browser des Nutzers die Schriftarten von einem externen Server herunter. Die Abmahner fordern Beträge zwischen 100 und 500 Euro und stellen die Anwaltskosten in Rechnung.

Wer eine derartige Abmahnung erhalten hat, sollte die Forderung nicht unbedingt direkt begleichen. Stattdessen empfiehlt es sich, einen auf das Thema Datenschutz spezialisierten Anwalt zu kontaktieren, um die Aufforderung genau zu überprüfen. Massenabmahnungen, die ausschließlich zum Generieren von Einnahmen dienen, sind rechtlich unzulässig.

Für Euch gefunden und gelesen auf der Quelle: https://winfuture.de/news,132717.html

letsgo@renoarde.de

An den Anfang scrollen